Team

Onkel Reinhold, Botschafter für Kultur, Fleischwurst & Pipapo. Onkel Reinhold ist der Anpacker. Ein Mensch, der etwas bewegt. Wir packen dat - lautet seine Devise.

Max Friedländer

Jau, der Max und ich, wir hatten son ganz beklopptet erstes Treffen. Dat war nämlich so: Ich latschte im April 1982 durch Essen-Rüttenscheid und da stand son Typ an seinem Auto und guckte ganz verdattert. Ich da hin und frachte, wat denn los sei. Er sachte: „Schlüssel im Auto. Und Konzertkarten.“ Da standen wer dann mitten inne Moritzstraße und guckten beide blöd. Ich hatte zum Glück nen Draht dabei und konnte dem Max ma schnell dat Knöppken von seinem Opel Kadett C-Coupé nach oben befördern. Der Max war happy und sachte „Hasse Lust auf Rock? Ich hab ne Karte übber.“. Ich sachte „Ja sicha“ und so sind wer zusammen auffe 10. Rocknacht inne Grugahalle gegangen.

Auffem Rückweg hat der Max dann erzählt, dat er Plattenliebhaber sei und bald auffen Flohmarkt gehen würde, um son paar LP’s zu verkaufen. Er hätte schon den ganzen Kofferraum voll gepackt. Wenn ich Lust hätte, könnte ich mir wat aussuchen, von wegen, weil ich ihm geholfen hätte und er sonst nich die Kinks hätte sehen können.

Jau, und dat war der Anfang von ne ganz dicke Freundschaft. Da stand ich dann mit Max inne Moritzstraße und hielt die Platte inne Hand, die ich ewig gesucht hatte, nämlich eine vonne Kate Bush. Und da war et klar: Die Bush vom Max inne Moritzstraße, dat musste doch wat Bedeutsamet sein. Und so war et auch und isset noch immer…
 

Max Friedländer
Max Friedländer
 

Unterthemen-Navigation:

In dieser Rubrik:



Hauptnavigation: